doboPLAN - Nichts als Doppelboden - Telefon 02638-946851

powered by crawl-it

 

 

Home - Doppelboden für Rechnerräume
 
 
Kontakt
Doppelboden für
 
doboSYS
 
doboSHOP
 
Homepage-Sicherheit 

Eifriger RechnerIhre große Verbreitung fanden Doppelböden vor allem durch den Einsatz in Rechenzentren. Wesentliche Forderungen wie

  • leichte Verkabelung
  • einfache und zuverlässige Klimatisierung
  • sichere Ableitung elektrostatischer Aufladungen
  • Erdungs- / Potentialausgleich
  • Brandmelde- und Inertgas-Löschanlagen im Installationshohlraum
  • auch nachträgliche Lastverstärkung an beliebiger Stelle
  • Zukunftssicherheit auch bei neuen Rechnergenerationen

werden durch den Doppelboden ideal gelöst.

Die Klimatisierung verlangt gewisse Querschnitte des Installationshohlraums. Typisch sind daher Aufbauhöhen ab 360 mm.

Zur Ausführung kommen elektrisch leitfähige Oberbeläge aus PVC, Linoleum oder Synthesekautschuk. Die elektrische Ableitung erfolgt vom Oberbelag über die elektrisch leitfähige Plattenkante und die elektrisch leitfähige Trittschalldämmung direkt in die Doppelbodenstütze. Oberbelag, Doppelbodenplatten und Unterkonstruktion bilden somit einen in sich elektrisch leitfähigen Verbund. Zum Anschluss an die Erdungssysteme reicht der Abgriff an Doppelbodenstützen.

Lüftungsplatten erlauben einen gezielten Luftaustritt zur Klimatisierung der Geräte. Über Mengenregulierungen kann der Luftaustritt jeder Lüftungsplatte individuell reguliert werden.

Als Standard in Rechnerräumen verwenden wir unsere Doppelbodenplatte Typ 38 HAN-TORO AS und die Stahllüftungsplatte.

Bei der Klimatisierung über den Installationshohlraum sollten Rohboden und Wände unbedingt staubbindend versiegelt werden. Kostengünstig ist die Versiegelung auf Acryl-Dispersionsbasis, aufwändiger, aber auch mechanisch belastbarer ist eine Versiegelung mit 2-K-Epoxydharz. In jedem Fall sollte die Versiegelung vor einer Verlegung von Kabeln oder Installationen erfolgen.

Besondere Anforderungen an das Lastverhalten des Doppelbodens bestehen in Rechnerräumen nicht, so dass in der Regel die einfache Holzwerkstoffplatte mir 3 kN Nennpunktlast ausreichend ist. Optional stehen Doppelbodenplatten mit einem unterseitigen traglastverstärkendem Stahlblech verfügbar für eine Nennpunktlast von 4 kN oder Doppelbodenplatten in nichtbrennbarer Ausführung aus faserverstärktem Kalziumsulfat.

Treten lokal höher Lasten auf, kann die Lastaufnahme durch den gezielten Einbau von Doppelbodenstützen auch im Nachhinein erhöht werden. Bei Aufbauhöhen ab 500 mm empfehlen wir eine zusätzliche Queraussteifung mit Rasterstäben.

Im Downloadbereich finden Sie ein Leistungsverzeichnis zum Doppelboden für Rechnerräume.

 

(C) 2009-2018 doboPLAN - Hönninger Straße 19 - 53547 Hausen / Wied - Telefon. +49 2638 2359811 - Telefax +49 2638 2359815 - Mobil +49 (0)151 17878735 - Mailto: info@doboPLAN.de